Der Garten im April

 

Jetzt wird alles grün. Wenn überall die Blätter sprießen und das Aprilwetter es zulässt gilt es: Raus in den Garten! Hier gibt es nun jede Menge zu tun – vom ersten Jäten bis zum Anlegen der Beete. Was Sie im Zier- und Nutzgarten genau tun können, das finden Sie auf meiner Arbeitsliste.

Gemüsegarten

  • Kartoffeln setzen
  • Nützlingswiese säen
  • Märzaussaaten pflanzen
  • erste Saaten ausdünnen
  • Gründüngung aussäen
  • Speisepilze anbauen
  • restliche Beete vorbereiten, aufgelaufenen Unkräuter jäten

Obstgarten

  • Ohrwurmtöpfe aufhängen
  • Nützlingswiese säen
  • Obstbäume als Ballenware pflanzen, Wurzelware nach Austrieb zu pflanzen, ist kritisch
  • Obstbäume düngen
  • Mulchdecken unter Obstbäumen entfernen, vermindert die Spätfrostgefahr

Ziergarten

  • neue Stauden pflanzen, ältere Exemplare teilen
  • Waldreben pflanzen
  •  Rasen pflegen
  • Rosen in Gefäße pflanzen
  • Sommerblühende Zwiebelblumen setzen
  • Nützlingswiese aussäen
  • Märzaussaaten vereinzeln und umtopfen
  •  Sommerblumen wie Kornblume oder Ringelblume im Freiland aussäen
  • Ohrwurmtöpfe aufhängen
  • Gründüngung aussäen

Balkongarten

  • Überwinterte Balkonpflanzen pflegen
  • Märzaussaaten vereinzeln und umtopfen
  • Rosen in Gefäße pflanzen
  • den Balkon gründlich reinigen
  • bei Holzbelägen nach der Reinigung eine Ölbehandlung machen

Gärtnern mit Kindern

  • Grashalmmusik:

Lassen Sie die Kinder einen harten, scharfkantigen Grashalm pflücken. Den Halm zwischen beiden Daumen und Daumenballen spannen und kräftig durch den entstandenen Spalt pusten. Braucht etwas Übung

 

  • Buchenbutterbrot:

Frisch entrollte Buchenblättern sammeln, frischen Blätter einfach in kleinen Streifen schneiden und aufs Butterbrot legen, schmeckt auch im Salat und Quark toll! 


Gutschein